Mitsubishi-Cup nach mehrjähriger Pause wieder zu Gast in Beerfelden

Action und Fahrspaß garantiert

Beerfelden. Am Samstag, 22. Oktober ab 18.00 Uhr wird in Beerfelden nach mehrjähriger Unterbrechung wieder die erste Runde des alljährlichen Mitsubishi-Cup-Turniers für Kutschenfahrer ausgetragen. Erbach wird am 29. Oktober folgen. Man muss es selbst gesehen haben, wie die Gespanne in haarsträubendem Tempo um die von Parcoursbauer Uwe Fuchs aufgebauten Hindernisse fegen und dabei Fahrer, Beifahrer und natürlich die vorgespannten Pferde eine harmonische Einheit bilden. Ob Ponys oder Großpferde, für Unterhaltung bei Fahrsport auf hohem Niveau wird bestens gesorgt sein. Gastgeber in Beerfelden ist der Reit- und Fahrverein RFVO, Austragungsort ist die Reithalle (Prof.-Walter-Hofmann-Halle) im Sportgelände Striet. Eine genaue Zeiteinteilung steht zeitnah unter www.fn-neon.de zum Download bereit. Die Richter des Turniers sind Wilhelm Tischer und Martin Röske. Außerdem findet eine Wertung zum Wilhelm-Wörner-Gedächtnis-Preis statt, zu Ehren des weit über den Odenwald hinaus bekannten Fahrtrainers, der letztes Jahr unerwartet verstarb. Die Fahrer-Wertung wird wieder über beide Veranstaltungen gerechnet. Der Eintritt ist wie immer frei, für Speis und Trank ist bestens gesorgt.

Hinterlasse jetzt eine Antwort